Welcome to Nicole Weber's

DOGDANCING.DE

 Obedience ( heißt"Gehorsam")

Obedience gestaltet sich wesentlich vielseitiger
als das "übliche" Gehorsamstraining auf den meisten Hundeplätzen.

Neben den "Grundübungen" wie z.B.  Sitz, Platz, Bei- Fuß-Gehen
sind noch viele interessante Elemente eingebaut wie z.B.
das Suchen von Gegenständen (Eigenidentifikation)
die Distanzkontrolle (Sitz, Platz, Steh aus der Entfernung)
und Wesensfestigkeit, vor allem mit anderen Hunden zusammen.

Bei einer Obedience- Prüfung folgt man,
ohne ein festes Schema nur den Anweisungen des Ringstewards
(der eine spezielle Ausbildung hierfür braucht).
Dieser legt auch gemeinsam mit dem Richter
das Laufschema für die Leinenführigkeit und Freifolge fest.
Also erfährt man erst während der Prüfung, wie man laufen muss.

In Deutschland gibt es 4 Prüfungsstufen im Obedience.

- Beginnerklasse

- Klasse1

- Klasse2

- Klasse3 /FCI Klasse

Beim Obedience geht es vor allem um Präzision, Harmonie,
Eleganz und eine fließende Vorführung der einzelnen Übungen.
Obedience ist für Hunde aller Rassen, sowie Mischlinge geeignet,
 unabhängig von Größe und Alter.
Bei der Bewertung der einzelnen Übungen, wird auch darauf vom Richter eingegangen,
 ob ein arbeitseifriger Border Collie oder ein eher etwas gemütlicher Berner Sennenhund diese ausführt.

 

Sind sie neugierig auf Obedience?

Ich gebe Seminare und auch Einzelunterricht

Fragen hierzu, dann schreiben sie mir!!

zurück