Auf  dieser Seite möchte ich mich kurz vorstellen und darlegen, wie ich zu diesem Sport kam. Mein Name ist Nicole Gärtner geb. Weber, ich wohne in Groß- Gerau. Bereits als Kind hat mich meine Mutter gelernt, wie man richtig mit Hunden umgeht und wie man Signale des Hundes deutet. Schon in jungen Jahren habe ich unsere Hunde zur Begleithundeprüfung, Ausdauerprüfung und Fährtenhundprüfung geführt.

Dogdancing sah ich zum ersten Mal bei Angela Schmid auf einem Obedience Lehrgang im Januar 1999. Im März ebenfalls im Jahr 1999 sah ich auf der Crufts, der größten Hundeausstellung in England, Heelwork to Music dargeboten von Mary Ray. Heelwork to Music kommt aus England und wurde von John Gilbert für das Showprogramm der  Crufts entwickelt. Dort wurde es von Mary Ray zum ersten Mal vorgeführt.

Zurück aus England begann ich mit meinen Hunden Fly und James diese neue Sportart zu trainieren. Bereits nach 3 Monaten konnte ich den ersten Tanz vorführen. Im Oktober1999 durfte ich zum ersten Mal vor internationalem Publikum auftreten. Anlass war die Eröffnungsfeier der Agility- Weltmeisterschaft in Dortmund, ich tanzte mit meiner Border Collie Hündin Fly. Inzwischen trat ich bereits mit mehreren Hunden auf verschiedenen Veranstaltungen auf. Ein Höhepunkt für mich war das erste Internationale Dogdancing Turnier in der Schweiz im November 2000. Ich hatte mich und meine Hunde gut vorbereitet, und belegte in verschiedenen Tanzklassen zweimal den ersten Platz mit Fly und einmal den dritten Platz mit James.

Auf  DVD und Video habe ich festgehalten wie man seinem Hund die einzelnen Dogdancing Tanzelemente beibringen kann. Ebenso ist im Kosmosverlag von mir ein Buch über Dog Dancing erschienen. In der Zwischenzeit ist dieses auch in Holland unter Doggy Dance im Deltas Verlag erhältlich. Auch über Seminare konnte ich schon vielen interessierten Menschen  Dog Dancing vermitteln. In Deutschland gibt es immer mehr Menschen die sich für Dog-Dancing begeistern. Inzwischen kann man sein Können auf Wettkämpfen präsentieren. Ab und zu sitze auch ich auf der Richterbank als anerkannte Dog-Dancing Richterin.

Außer mit den Hunden zu tanzen, betreibe ich erfolgreich noch andere Hundesportarten: Agility und Obedience.

Ich arbeite nach einem Leitsatz von Monty Roberts, dem Pferdeflüstere ( er ist mein Vorbild), den ich abgewandelt habe, vom Pferd auf den Hund.

"Ein hervorwagender Trainer ist nicht der, der seinen Hund dazu erzieht eine gute Leistung zu erbringen, sondern jener, der seinen Hund dazu bewegt, dies zu wollen."